Aktuelles

Hauptamtliche/n Feuerwehrgerätewart/in (m/w/d) in Vollzeit, unbefristet

Die Gemeinde Obersulm mit ihren sechs Ortsteilen und rund 14.000 Einwohnern unterhält eine schlagkräftige Freiwillige Feuerwehr mit drei Abteilungen: Obersulm 1 (Affaltrach und Willsbach), Obersulm 2 (Eichelberg, Eschenau, Weiler) und Sülzbach. Für den Fuhrpark mit 12 Fahrzeugen und für die drei Feuerwehrhäuser suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n hauptamtliche/n Feuerwehrgerätewart/in (m/w/d) in Vollzeit, unbefristet. weiterlesen

Freiwillige Feuerwehr Obersulm  Einsatzstatistik 2022

Die Einsatzstatistik unserer Feuerwehr zeigt die Vielzahl unserer Einsätze und deren Schwerpunkte.Auffallend hierbei ist, dass immer wieder der Rettungsdienst unterstützt werden muss, wenn verletzte oder erkrankte allein lebende Personen der Hilfe bedürfen.Auch die zunehmende Verbreitung von Brandmeldeanlagen erhöht unser Einsatzaufkommen. Die Zahl der Brände nimmt übrigens nicht ab, wie immer wieder vermutet, sondern es erhöhen sich die Zahlen der anderen Einsatzarten. Ein Ärgernis ist, dass die gemeldeten Tiernotlagen meist keine echte Notlagen sind. weiterlesen

Jugendfeuerwehr Engel

Die Kameradinnen und Kameraden staunten nicht schlecht als sie vor ihrem Spind standen.Die Kinder und Betreuerinnen der Jugendfeuerwehr haben sich für ihre aktiven Kameraden eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung einfallen lassen. Jeder der fast 180 Feuerwehrangehörigen hat zu Weihnachten seinen ganz eigenen individuellen Schutzengel gebastelt bekommen. weiterlesen

Weihnachtsgruß

Die Feuerwehr Obersulm wünscht allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr. Unser Dank gilt am Jahresende unseren Partnern der Hilfsorganisationen und unserer Polizei, für das gute Miteinander im zu Ende gehenden Jahr. Lassen Sie uns gemeinsam mit Zuversicht ins neue Jahr gehen, denn Zuversicht wird zum Optimismus, wenn man einer der Handelnden ist. weiterlesen

Kerzenöfen sind gefährlich

Bericht: Marcus Billik    Kerzenöfen versprechen wohlige Wärme und kuschlige Stimmung bei wenig Kosten. Einfach erklärt sind Kerzenöfen eine Konstruktion aus feuerfester Unterlage und einem blumen-topf-artigen Dach darüber – dazwischen brennen Teelichter. Das klingt ganz     einfach und wenig gefährlich. Doch die Gefahr wächst mit der Menge der Teelichter und der Art und Weise, wo und wie lange die Lichtlein fackeln. Marcus Billik hat sich der Sache im Detail angenommen.L-TV  Film : https://www.l-tv.de/mediathek/61854/Region_Kerzenoefen_sind_gefaehrlich.html weiterlesen

Erhöhte Brandgefahr: Feuerwehr zeigt, wie schnell sich ein Teelichtofen entzünden kann

Es klingt nach einer guten Idee, ein Teelichtofen für kalte Tage. Doch von der Nutzung rät die Feuerwehr dringend ab. Die Feuerwehr Obersulm hat einen Teelichtofen nachgebaut und getestet. Das Ergebnis: Bei längerem Gebrauch besteht die Gefahr, dass sich das Paraffin/Wachs entzündet, ausläuft und die Umgebung in Brand gesetzt wird.Der Versuch dann mit Wasser zu löschen, verschlimmert die Situation. Mit solch einem Teelichtofen ein Zimmer zu heizen, ist zudem illusorisch.Den Versuch können Sie sich ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=GZwvvvx4oXg weiterlesen

Nachtrag zum bundesweiten Warntag am 8. Dezember 2022

An dem Warntag am 08.12.2022 wird neben den herkömmlichen Warnmitteln auch ein neuer Warnkanal im sogenannten Warnmix getestet. Geplant ist erstmalig die Auslösung des noch in der Testphase befindlichen Cell Broadcast-Dienstes. Hiermit können Warnmeldungen direkt an alle Menschen mit Mobilfunkgerät versendet werden, die sich in einer bestimmten Funkzelle eines Mobilfunknetzes aufhalten. weiterlesen

Bundesweiter Warntag am 8. Dezember 2022

Mit diesem Beitrag möchten wir jetzt schon auf den bundesweiten Warntag am Donnerstag, 08.12.2022 hinweisen. An diesem gemeinsamen Aktionstag wollen Bund und Länder sowie die teilnehmenden Stadt- und Landkreise und Gemeinden gemeinsam ihre Warnmittel erproben. weiterlesen