Schul- und Spielzeugmuseum in Obersulm-Weiler

In den vergangenen Jahren wurde das Schul- und Spielzeugmuseum in Obersulm-Weiler merhrfach erweitert und ist damit das größte seiner Art in Baden-Württemberg. In fünf verschiedenen Gebäuden dokumentiert es insbesondere die Entwicklung der Schulgeschichte, aber auch die des Spielens, des beruflichen Lernens und des Handwerks in den vergangenen Zeiten.

Schulmuseum (Heilbronner Str. 46 und 48): In einer "alten" Schulstube  sich Schulinventar und Unterrichtsmaterialien aus der Zeit von 1850 bis 1930. Außerdem ist eine alte Schulmeisterwohnung und ein historischer Kaufladen zu besichtigen. Eine Bürgermeisteramtsstube (1900), eine Registratur (1800), eine Sonntagsschule, Kleinkinderschule und Gewerbeschule liefern darüber hinaus ein erweitertes Bild des Schullebens verschiedener Epochen. Daneben werden Themen wie „Schule und Hygiene“, „Turnen“, „Schulküche und Schulspeisung“, „Die Rolle der Frau im Schuldienst“ sowie die „Wäschepflege“ und die „Nebenberufe des Schulmeisters im 18. und 19. Jahrhunderts“ aufgegriffen.

Spielzeugmuseum (Heilbronner Straße 39):  Auf drei Etagen wird hier seit dem Jahr 2010 die „Pädagogik des Spielens“ gezeigt. In liebevoller Kleinarbeit wurde Spielzeug des 19. und 20. Jahrhunderts wie Kaufläden, Puppenstuben, Krippen, Bauernhöfe und Ställe zusammengetragen.

Handwerker-Bauernhaus (Heilbronner Straße 37): Im Mittelpunkt stehen in diesem auch "Blaues Haus" genannten Gebäude das Handwerk, sowie die Themen Gewerbeschule, Taufe, Patenschaften und Konfirmation. Hier befindet sich auch die Tenne, eine Teeküche und Gruppenräume.

Grünes Haus (Heilbronner Straße 43): Im Erdgeschoss des Grünen Hauses befinden sich verschiedene originale "Gesellenkundschaften", d.h. Gesellenurkunden aus drei Jahrhunderten. Ergänzt werden diese dierch typische Gegenstände und Werkzeuge verschiedener Handwerksberufe. Drei weitere Stockwerke mit dem Thema "Symbole des Lebens" sind noch im Aufbau.

Terminanfrage

Sie möchten durch unser Schul- und Spielzeugmuseum geführt werden? Vereinbaren Sie gleich online einen Termin.

Öffnungszeiten

Schul- und Spielzeugmuseum
Ganzjährig an Sonn- und Feiertagen von 14.00 - 17.00 Uhr

Das „Blaue Haus“ und „Grüne Haus“
Am ersten Sonntag im Monat von 14.00 - 17.00 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene3,00 Euro
Kinder und Jugendliche1,00 Euro

Preise für Führungen nach vorheriger Anmeldung

„Ranzen, Griffel, Schiefertafel – Die Welt des Schulmeisters“
Führung durch das Schulmuseum (ca. 2 Stunden)
20,00 Euro
„Von Schaukelpferd und Puppenstube – Spielzeug anno dazumal“
Führung durch das Spielzeugmuseum (ca. 1 Stunde)
15,00 Euro
Schulmuseum und ein weiteres Haus
Kombinierte Führung, 2 Häuser (ca. 2,5 Stunden)
25,00 Euro
Schulmuseum und mehrere Häuser
Kombinierte Führung, mehrere Häuser (ca. 3 Stunden):
30,00 Euro

Gebühr für die Nutzung des Veranstaltungsraums im blauen Haus

Bei Nutzung ca. 1 Std. in Verbindung mit einer Führung20,00 Euro
jede weitere Stunde+10,00 Euro
Nutzung pro Tag60,00 Euro

Die Küche kann mitbenutzt werden (ohne Geschirr/keine Spülmaschine).