Aktuelles

Große Nachfrage bei der Brennholzversteigerung in der Hofwiesenhalle

In der Willsbacher Hofwiesenhalle wurden in der vergangenen Woche Brennholz-Polter aus Obersulmer Waldteilen versteigert. Geleitet wurde die Versteigerung vom neuen Leiter des Forstreviers Löwensteiner Berge, Julian Graf. Bürgermeister Tilman Schmidt eröffnete die Versteigerung und freute sich darüber, dass mit der Veranstaltung an der Tradition der Brennholzversteigerung in Obersulm festgehalten werden konnte.

Revierförster Julian Graf erläuterte zunächst die Versteigerungsmodalitäten. Der Anschlagspreis des Holzes wird in Anlehnung an den Ölpreis ermittelt und noch nach Holzart (Buche, Eiche oder Esche) unterschieden. Das Holz muss bis Ende April 2020 aus dem Wald geholt werden, dabei sind diverse Sicherheitsbestimmungen zu beachten. Insgesamt wurden  76 Polter (nur Polter, keine Flächenlose), also 288 Festmeter Holz versteigert. Mit etwa 200 Besuchern war die Hofwiesenhalle gut gefüllt, alle Polter waren am Ende versteigert. 

Neu war in diesem Jahr, dass die Versteigerung durch die Spanferkelfreunde aus Obersulm bewirtet wurde. Es gab Spanferkel mit Salat oder im Weck, die Organisatoren vermeldeten auch hier am Ende der Veranstaltung: Alle Portionen wurden verkauft, die kulinarische Ergänzung der Veranstaltung wurde von den Besuchern sehr gut angenommen.

 



Zurück zur Übersicht

Newsletter

Wir informieren Sie in regelmäßigen Abständen über Neuigkeiten aus unserer Gemeinde. Abonnieren Sie unseren Newsletter.