Aktuelles

Aktuelles zum Coronavirus finden Sie gesammelt auf unserer Sonderseite.

Feuchttücher

Feuchttücher verstopfen Rohre und Kanäle. Es kostet Ihr Geld und macht viel Arbeit bis das Abwasser wieder fließen kann. Das muss nicht sein.

In Toiletten entsorgte Feuchttücher verstopfen das Abwassersystem. Sie verfangen sich in Kanalisationsrohren, Abwasserschächten und den Abwasserpumpen. Lange, verfilzte und zähe Stränge belasten zudem die Pumpen und bringen sie letztendlich zum Stillstand.

Feuchttücher, Babytücher, Hygienetücher… Viele nutzen sie, weil sie klein und praktisch sind. Damit sie nicht reißen, bestehen sie aus einem Polyester-Viskose-Gemisch oder aus Fasern, die mit Kunstharz gefestigt sind. Genau das ist das Problem!

Bitte bedenken Sie: Müssen verstopfte Rohre auf Privatgrundstücken gereinigt werden, müssen Hauseigentümer oder Mieter – also die Verbraucher – die Kosten übernehmen/tragen.

Tipps

Bitte beachten Sie einige Tipps, damit die Abwasserentsorgung zuverlässig, umweltschonend und ohne zusätzliche Kosten funktioniert.

  • Verwenden Sie Feuchttücher aus Papier, diese lösen sich in Wasser auf.
  • Befeuchten Sie Toilettenpapier mit einer Körperlotion oder mit einem speziellen Spray für die Intimpflege.
  • Benutzen Sie einen Waschlappen.

Sollten Sie dennoch Feuchttücher aus Vlies nutzen, bitte unbedingt in einen Abfalleimer entsorgen!

Weitere Informationen finden sie unter www.dwa.de



Zurück zur Übersicht

Newsletter

Wir informieren Sie in regelmäßigen Abständen über Neuigkeiten aus unserer Gemeinde. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Aktuelles zum Coronavirus finden Sie gesammelt auf unserer Sonderseite.