Willsbach

mit heute 3.700 Einwohner, 1254 als „Wilerspach“ und 1292 als „Wilrespach“ erwähnt, muss nachweislich Bodenfunden bereits vor 700 entstanden sein. Neben der Ortsherrschaft waren insbesondere Grundbesitzer die von Weiler, die Johanniter-Kommende Affaltrach und das Kloster Schöntal. Schon 1425 bestand die Kapelle St. Georg. 1486 wurde die Evang. Pfarrkirche als spätgotische Kapelle erbaut, später verändert und 1860 erneuert.

Willsbach ist nach Inbetriebnahme der Stadtbahn Verkehrsknotenpunkt der Gemeinde Obersulm.

Optionen