Literarischer Cocktail in der Gemeindebücherei: Neues vom Buchmarkt 2018

Die lesebegeisterten Obersulmerinnen und Obersulmer sind immer sehr gespannt auf die Buchauswahl, die Büchereileiterin Katharina Breig, Beate Kraft von der Buchhandlung Back und Büchereimitarbeiterin Angela Leibel beim halbjährlich stattfindenden „Literarischen Cocktail“ in der Gemeindebücherei präsentieren.

Die Buchneuheiten 2018 wurden vorgestellt von Beate Kraft, Angela Leibel und  Katharina BreigGroßansichtDie Buchneuheiten 2018 wurden vorgestellt von Beate Kraft, Angela Leibel und Katharina Breig

Jetzt darf gestöbert und geschmökert werden.GroßansichtJetzt darf gestöbert und geschmökert werden.

Veröffentlichungsdatum: Dienstag, 05. Juni 2018
Auch der kürzlich veranstaltete „Frühjahrs-Cocktail 2018“ war wieder ein voller Erfolg: vor vollen Reihen präsentierten die drei Buchexpertinnen bei leckeren Drinks und Cocktails ihre Lieblingsbücher des Frühjahrs 2018.

Nach den Buchpräsentationen kann dann in den ausgestellten Neuerwerbungen der Gemeindebücherei geschmökert und geblättert werden und am Ende des Abends werden die Neuerscheinungen auch an die Leserinnen und Leser verliehen. Bei der Auswahl der von den Bücherexpertinnen vorgestellten Schmökern finden sich stets auch gute Tipps zum Schmökern „unter Palmen“ im Urlaub und als Geschenke für die Lieben zu Hause.
Beim „Frühjahrs-Cocktail“ 2018 waren unter anderem folgende Werke auf der Liste der vorgestellten Neuerscheinungen:

Aramburu, Fernando: Patria. Aus dem Spanischen von Willi Zurbrüggen. - Reinbek bei Hamburg : Rowohlt
Die politische Situation im Baskenland und der Terror der ETA machen aus 2 eng befreundeten Familien erbitterte Feinde. Die Sehnsucht nach Vergebung ist die treibende Kraft der Witwe Bittori, die dem Mörder ihres Mannes ein Schuldbekenntnis entlocken will.

Brunt, Carol Rifka: Sag den Wölfen, ich bin zu Hause. Aus dem amerikanischen Englisch von Frauke Brodd. - München : Eisele
New York, 1987: Für die 14-jährige June ist ihr Onkel Finn der wichtigste Mensch. Als er stirbt, bricht für June eine Welt zusammen, doch da taucht Toby auf, Finns Freund. Mit ihm kann June ihre Trauer teilen.

Butler, Nickolas: Die Herzen der Männer. Aus dem Amerikanischen von Dorothee Merkel. - 2. Auflage - Stuttgart : Klett-Cotta
Vater-Sohn-Beziehungsgeschichten über drei Generationen anhand der amerikanischen Pfadfinderbewegung.

Lewis, Janet: Die Frau, die liebte. Aus dem amerikanischen Englisch von Susanne Höbel. - München: dtv
Südfrankreich im 16. Jhd.: Die junge Bertrande wurde vor vielen Jahren von ihrem Gatten verlassen, um der Strafe seines gestrengen Vaters zu entgehen. So groß die Freude über seine Rückkehr ist, plagen sie Zweifel an seiner Identität: Ist der Mann, mit dem sie zusammenlebt wirklich Martin Guerre?

McGuire, Ian: Nordwasser. Hamburg: mare
Der junge irische Arzt Patrick Sumner heuert als Schiffsarzt auf dem Walfänger "Volunteer" an. Eine Reise in die arktischen Gewässer voller Gefahren, Gewalt und Brutalität beginnt – und endet als veritable Reise in die Finsternis.

Scheerer, Johann: Wir sind dann wohl die Angehörigen. - München : Piper
Der 13-jährige Johann Scheerer erlebt quälende Ungewissheit und Angst, als sich im Jahr 1996 sein Vater Jan Philipp Reemtsma 33 Tage lang in der Gewalt von Erpressern befindet. Nach der Befreiung und Rückkehr des Vaters bleibt die bittere Erkenntnis, dass noch lange nicht alles vorbei ist.

Schreiber, Sybil: Sophie hat die Gruppe verlassen : Storys. - Zürich : Salis Verlag
Leise Storys, die sich den Glück-und Erfolglosen widmen, den Randständigen, den Übriggebliebenen.

Sullivan, J. Courtney: All die Jahre. Aus dem Englischen von Henriette Heise. - Wien : Deuticke
Im Jahr 1957 wandern die Schwestern Nora und Theresa Flynn von Irland in die USA aus. Sie haben große Pläne. Nora folgt ihrem Verlobten nach und Theresa möchte eine gute Ausbildung machen. Doch es kommt alles anders als erwartet.

Wingate, Lisa: Libellenschwestern. Deutsch von Andrea Brandl. – München : Limes
Avery Stafford ist nach Hause zurückgekehrt, um ihren krebskranken Vater im Wahlkampf zu unterstützen. Bei einem offiziellen Besuch in einem Pflegeheim begegnet sie der 90-jährigen May Crandall. Es gibt eine Verbindung zwischen ihr und ihrer Familie, Avery beginnt zu recherchieren...


Optionen