Informationsveranstaltung zum Breitbandausbau der Telekom im Netzbereich 07130 am Donnerstag, 8. November 2018 um 19.00 Uhr im Kultursaal, Obersulm-Affaltrach

Die Bürgerinnen und Bürger aus Obersulm bzw. unten genannten Ortsteilen können ab dem 12. November 2018 mit Hochgeschwindigkeit über die weltweite Datenautobahn fahren.

Breitbandausbau in Obersulm im Netz 07130GroßansichtBreitbandausbau in Obersulm im Netz 07130

Veröffentlichungsdatum: Montag, 22. Oktober 2018
Affaltrach, Weiler und Eichelberg erhalten Vectoring-VDSL (V-VDSL). Ab dem 12.11.2018 geht das neue V-VDSL Netz, das die Telekom in den letzten 10 Monaten errichtet hat, sukzessive in Betrieb. Ab diesem Termin ist es erstmals möglich die neuen V-VDSL Anschlüsse zu buchen.

Die Geschwindigkeit der Datenübertragung wird je nach Entfernung zum neu aufgebauten Schaltgehäuse bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) im Download erreichen. Der V-VDSL Ausbau (Vectoring-Very High Speed Digital Subscriber Line) in den Ortsteilen ist bis dahin von der Telekom so weit abgeschlossen, dass die Inbetriebnahme sukzessive beginnt. Kunden die einen V-VDSL Anschluss möchten, können ab diesem Zeitpunkt die neuen Anschlüsse erstmals beauftragen bzw. buchen. Dies hat die Telekom der Gemeinde auf Nachfrage zugesichert.

Um die interessierten Bürger über die bisherigen Maßnahmen und die zukünftigen Möglichkeiten zu informieren, wird die Telekom am

Donnerstag, den 8. November 2018, um 19:00 Uhr,
im Kultursaal, Rathausgasse 4, Obersulm-Affaltrach

eine Informationsveranstaltung anbieten.

Einen kurzen technischen Ausblick in die baldige Zukunft können wir bereits heute geben. Zum Start am 12.11.2018 wird es 3 verschiedene V-VDSL-Anschlüsse geben (bis zu 50/100/250). Die erste Variante bietet mit einer maximalen Geschwindigkeit von 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) den Einstieg in die V-VDSL Welt. Die eingebaute Vectoring Technik kann aber auch Anschlüsse mit bis zu 250 MBit/s bieten und macht somit eine Vervielfachung der Geschwindigkeit. Beim Heraufladen wird sich die Geschwindigkeit mit Vectoring sogar vervierfachen – von bis zu 10 MBit/s (V-VDSL 50) auf bis zu 40 MBit/s (V-VDSL 250), je nach Entfernung zum jetzt neu errichteten Schaltgehäuse. Die höheren Geschwindigkeiten im Netz werden durch den Einsatz der Vectoring-Technik und Super-Vectoring Technik möglich. Die neue Technik beseitigt die elektromagnetischen Störungen, die auf der Kupferleitung auftreten.

Grundsätzlich hat uns die Telekom informiert, dass ein Wechsel auf das glasfaserbasierende V-VDSL Netz und die somit erhältliche höhere Bandbreite, nur durch den Kunden selbst veranlasst bzw. beauftragt werden kann, da hier neue Tarife gelten, von alleine passiert also nichts, jeder muss selbst aktiv werden.

Interessierte Bürger können sich schon heute in den nahegelegenen Telekom Shop’s Heilbronn, Neckarsulm oder Öhringen bzw. im Telekom Fachhandel bei der Funk-Oase in Ellhofen oder Tele-Tech Neckarsulm vorab über Preise und Tarife informieren und auch registrieren lassen.

Ein spezielles Team einer Telekom Hotline ruft teilweise auch vorab schon Kunden an, im Rahmen der V-VDSL Werbung. Von Eigeninitiativen Anrufen vor dem 12.11.2018 bei der Hotline 0800 330 3000 (kostenlos) hat die Telekom uns mitgeteilt, soll abgeraten werden, da dies eine bundesweite Hotline ist und die neu gebaute Technik erst ab dem 12.11.2018 sukzessive in der EDV als sichtbar und buchbar erscheint. Darüber hinaus werden ab dem 13.11.2018 auch Vertriebsmitarbeiter der Telekom von Haus zu Haus unterwegs sein, um die persönliche Beratung anzubieten. Die Mitarbeiter tragen alle einen Ausweis zur Legitimation und sind als Telekom Mitarbeiter zu erkennen.


Optionen