Volles Haus: Literarischer Cocktail in der Gemeindebücherei

Gemeinsam mit der Buchhandlung Back stellte das Team der Gemeindebücherei in der vergangenen Woche beim weihnachtlich angehauchten „Literarischen Cocktail“ interessante Neuerscheinungen des Bücherherbstes 2017 vor. Die traditionsreiche Veranstaltung, die zwei Mal jährlich stattfindet und stets gut besucht ist, war dieses Mal schon Tage vorher komplett ausgebucht.

Literarischer Cocktail in der GemeindebüchereiGroßansichtLiterarischer Cocktail in der Gemeindebücherei

Veröffentlichungsdatum: Montag, 04. Dezember 2017
Die lesebegeisterten Obersulmerinnen und Obersulmer sind immer sehr gespannt auf die Auswahl, die Büchereileiterin Katharina Breig, Beate Kraft von der Buchhandlung Back und Büchereimitarbeiterin Angela Leibel präsentieren. Darüber hinaus kann in den ausgestellten Neuerwerbungen der Gemeindebücherei geschmökert und geblättert werden und am Ende des Abends werden die Neuerscheinungen auch ausgeliehen. Bei der Auswahl der von den Bücherexpertinnen vorgestellten Schmökern finden sich stets auch gute Tipps für Weihnachtsgeschenke.
In diesem Jahr waren unter anderem folgende Werke auf der Liste der vorgestellten Neuerscheinungen:

Cognetti, Paolo: Acht Berge

Seit er mit 12 Jahren und mit seiner Familie einmal im Jahr von der Großstadt in ein abgeschiedenes Bergdorf im Aostatal flüchtete, kehrt Pietro immer wieder in die dortige Abgeschiedenheit und zu seinem Kindheitsfreund Bruno zurück. Was die beiden verbindet, bleibt die Liebe zu den Bergen.

Day, Elizabeth: Die Party

Der Kunstwissenschaftler Martin wird von der Polizei verhört. Ein Vorfall auf der Party seines erfolgreichen Freundes Ben hat ihn in diese missliche Lage gebracht. Dabei wird die gemeinsame Schul- und Collegezeit von Martin und Ben beleuchtet, die beide durchaus unterschiedlich wahrgenommen haben.

Fitzgerald, Marie: Die Symphonie des Augenblicks

Der 80-jährige blinde Pianist Claude, sein Schüler Corentin, der obdachlose Alain und Claudes Nachbarin Carol, die unter ihrem handgreiflichen Ehemann leidet, lernen auf einer Reise in den Süden voneinander und viel über sich selbst.

Hornakova-Civade, Lenka: Das weiße Feld

Sie heißen Magdalena, Libusa und Eva und teilen dasselbe Schicksal: Sie wachsen jeweils ohne ihren leiblichen Vater auf. Aber statt an diesem Schicksal, das in den Augen ihrer Umgebung ein regelrechter Makel ist, zu zerbrechen, entwickeln sie jede auf ihre Art einen unbändigen Freiheitswillen.

Jerger, Ilona: Und Marx stand still in Darwins Garten

Dr. Beckett, ein angesehener Hausarzt im viktorianischen London um 1881 zählt zwei Persönlichkeiten zu seinen Patienten: Charles Darwin, den Naturforscher und Karl Marx, der im Exil die Revolution ersehnt. Der Arzt würde die beiden Autoritäten gern miteinander bekannt machen, da hilft ihm der Zufall.

Ljubic, Nicol: Ein Mensch brennt

Als der Idealist Hartmut Gründler 1975 in das Haus der Familie Kelsterberg zieht, bricht auch für den achtjährigen Hanno eine neue Zeitrechnung an. Statt Fußball zu spielen, muss er nun mit zu Demos und verteilt Handzettel... Ein provokanter und berührender Roman über eine Familie, die unversehens von der Zeitgeschichte gestreift wird.

Østby, Anne: Zartbitter ist das Glück

Bei einem tragischen Bootsunfall verliert Kat ihren Mann Niklas. Nach vielen Jahren des Reisens hatten die beiden Weltenbummler aus Norwegen eine Kakaoplantage auf den Fidschiinseln auserkoren, um dort Wurzeln zu schlagen. Nun steht Kat allein da, doch so schnell ist sie nicht bereit, den Traum vom Leben im Paradies aufzugeben…

Whitehead, Colson: Underground Railroad

Die Sklavin Cora flieht von einer Baumwollplantage in Georgia und gelangt nach gefahrvollen Stationen nach Indiana. Dort wird sie von dem skrupellosen Sklavenjäger Ridgeway aufgespürt. Dank der "Underground Railroad" kann sie erneut entkommen und erlangt ihre, wenn auch ungewisse, Freiheit.

Zeh, Juli: Leere Herzen

Die preisgekrönte Autorin legt einen provokanten, packenden und brandaktuellen Politthriller aus einem Deutschland der nahen Zukunft vor, der gleichzeitig auch ein Lehrstück über die Grundlagen und die Gefährdungen der Demokratie ist. Der Roman porträtiert außerdem eine Generation, die im Herzen leer und ohne Glauben und Überzeugungen ist.


Optionen