Lebenslagen

Informationen für zentrale Ereignisse und Themenbereiche im Leben


4. Weitere Informationen und Links


Wichtige Informationen für Opfer von Straftaten enthält die Opferfibel des Bundesministeriums der Justiz. Die Fibel können Sie als PDF-Datei abrufen oder auf dem Postweg beim Publikationsversand der Bundesregierung bestellen.

Die Broschüre "Opferschutz – Tipps und Hinweise Ihrer Polizei" informiert über den Verlauf des Strafverfahrens und gibt praktische Hinweise, wo Opfer oder Angehörige zum Beispiel nach einem Wohnungseinbruch oder einem Gewaltdelikt Informationen und Hilfe erhalten können.

Das Merkblatt "Was heißt Opferhilfe?" des Oberlandesgerichts Karlsruhe gibt umfangreiche Informationen für Opfer einer Straftat.

Prävention von Gewalt unter Jugendlichen und an Schulen

  • Das Projektbüro Kommunale Kriminalprävention des Innenministeriums Baden-Württemberg bietet unter anderem Informationen zur Kriminalprävention.
  • Das Netzwerk Kinderschutz bietet Informationen über Beratungsstellen und Organisationen, die sich in Deutschland für den Kinderschutz, die Prävention, die Betreuung und Nachsorge von Kindern einsetzen.
  • Das Beratungsangebot für Jugendliche der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. (bke) bietet Kindern und Jugendlichen Unterstützung bei Problemen mit den Eltern, Freunden oder in der Schule. Insbesondere werden Gruppenchats für Jugendliche angeboten.
  • Das Kultusministerium Baden-Württemberg stellt auf seinen Internetseiten zahlreiche Projekte zur Gewaltprävention für Jugendliche vor. Insbesondere das Kontaktbüro Gewaltprävention informiert über Maßnahmen zur Gewaltprävention.
  • Die Polizei Baden-Württemberg bietet die Broschüre "Wege aus der Gewalt" sowie die Broschüre "Was nun? – Wenn Kinder und Jugendliche mit dem Gesetz in Konflikt geraten" an.
  • Das Faltblatt "Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse für Kinder – Kritisch hinsehen und bewusst auswählen" bietet Informationen, wie Kinder sich selbst schützen und besser behaupten können. Herausgeber: Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg, Landeskriminalamt Baden-Württemberg und LandesArbeitsGemeinschaft feministischer Beratungsstellen gegen sexualisierte Gewalt an Frauen, Mädchen und Jungen in Baden-Württemberg.
  • Das Programm Polizeiliche Kriminalprävention (ProPK) informiert über Erscheinungsformen von Kriminalität und Möglichkeiten zu deren Verhinderung.
  • Portal "time4teen" – Internetauftritt der Polizei für Kinder und Jugendliche
  • Das "Projekt Handschlag" führt den Täter-Opfer-Ausgleich und Anti-Gewalt-Training durch und bietet soziale Trainingskurse an.
  • Die Broschüre "Mutig fragen – besonnen handeln" ist ein Elternratgeber des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zum Thema "Sexueller Missbrauch an Mädchen und Jungen".
  • Das europäische Kooperationsprojekt "Visionary" richtet sich vor allem an Lehrer, Eltern, Experten und Schüler zum Thema "Gewalt, Mobbing und Bullying in der Schule".
  • Das Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V. bietet im Internet eine reichhaltige Material- und Linksammlung.

Informationen für Senioren

  • Die vom Programm Polizeiliche Kriminalprävention herausgegebene Broschüre "Der goldene Herbst" gibt weitere Hilfe und Unterstützung zum Schutz für Senioren.
  • Die Broschüre "Ihre Rechte als Heimbewohnerinnen und Heimbewohner" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend informiert über die verschiedenen Aspekte des Heimlebens.
  • In der Broschüre "Hilfe für Opfer von Gewalttaten" werden die Hilfsmöglichkeiten und Leistungen des Opferentschädigungsgesetzes dargestellt, auf die Opfer von Verbrechen in der Bundesrepublik Deutschland Anspruch haben.
  • Der Arbeitskreis der Opferhilfen bietet Beratungen für Kriminalitätsopfer an.
  • Das Kuratorium Deutsche Altershilfe informiert in zahlreichen Broschüren sowie in einer eigenen Zeitschrift über das Thema "Alter".
  • Die Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. (BaS) hat es sich zur Aufgabe gemacht, das freiwillige Engagement älterer Menschen im Rahmen der Seniorenbüros zu fördern und zu qualifizieren.
  • Die Deutsche Seniorenliga vertritt die Interessen von Senioren und stellt umfangreiches Informationsmaterial zu seniorenspezifischen Themen zur Verfügung.

Informationen für Frauen

  • Die Broschüre "Informationen zum Platzverweis bei häuslicher Gewalt" des Ministeriums für Arbeit und Soziales gibt Informationen zum Platzverweis bei häuslicher Gewalt, Tipps zur Beratung und zum Strafverfahren.
  • Die Broschüre "Gewalt gegen Frauen" des Ministeriums für Arbeit und Soziales antwortet auf Fragen von Betroffenen und Interessierten und nennt zahlreiche Anlaufstellen für Frauen, die Opfer von Gewalt geworden sind.
  • Darüber hinaus bietet das Deutsche Forum für Kriminalprävention zahlreiche Links zu Organisationen und Vereinen, die sich mit dem Thema "Kriminalprävention" beschäftigen.
  • Die Broschüre "Mehr Schutz bei häuslicher Gewalt" des Bundesjustizministeriums gibt ausführliche Informationen zum Gewaltschutzgesetz und zeigt Betroffenen Handlungsmöglichkeiten auf.
  • Der Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht, die Situation gewaltbetroffener Frauen in Deutschland weiter zu verbessern.
  • Das Diakonische Werk bietet Adressen von Frauenhäusern.

Stand: 05. März 2013, 12:54:45 Uhr, Satznummer: 596, Version: 5

service-bw

Die hier dargestellten Informationen werden regelmäßig von service-bw übernommen und aktualisiert.


service-bw · Ihre Verwaltung im Netz


Ihr Ansprechpartner

Finden Sie Ihren Ansprechpartner in Obersulm.