Weiler

mit heute 710 Einwohnern als „Wilare“ 1037 erwähnt. Seit 1127 ist die Adelsfamilie der von Weiler ansässig. Zu ihr gehören Dietrich, 1483 württ. Landhofmeister, und Burkhard, 1574-1643, Obervogt in Schorndorf, Hofrichter in Tübingen und Mitarbeiter am württ. Landrecht. Das Schloss von 1588 birgt spätgotische Altarbilder und ein Glasgemälde. Die heutige evang. Kirche war vormals „Unser Lieben Frau“ geweiht und ist um 1399 als Chorturmanlage erbaut und 1758 erweitert worden. Ehemalige Wallfahrtskapelle zu „Unser Lieben Frau“ ist heute Friedhofskapelle mit Gruft der von Weiler.

In Weiler befindet sich das größte Schulmuseum Baden-Württembergs.

Optionen