Lebenslagen

Informationen für zentrale Ereignisse und Themenbereiche im Leben


9.2. Einreise aus Drittstaaten - Reisefreigrenzen


Reiseandenken und Geschenke können Sie innerhalb bestimmter Mengen- und Wertgrenzen aus Nicht-EU-Staaten abgabenfrei nach Deutschland einführen, wenn

  • Sie die Waren persönlich mit sich führen (Reisegepäck, das per Post vorausgeschickt wird, gilt nicht als persönlich mitgeführt) und
  • die Waren nur für Ihren persönlichen Gebrauch oder als Geschenk für Bekannte und Angehörige bestimmt sind.

Tipp: Die Bundeszollverwaltung bietet im Kapitel "Reisefreimengen" eine Auflistung der Mengen- und Wertgrenzen für die Einfuhr von Waren aus einem Nicht-EU-Mitgliedstaat.

Eingeschränkte Reisefreimengen gelten für bestimmte Personengruppen wie Grenzpendlerinnen und Grenzpendler oder Bewohnerinnen und Bewohner grenznaher Orte. Beachten Sie auch, dass Sie die Reisefreigrenzen nur einmal pro Reise in Anspruch nehmen können und die Freigrenzen mehrerer Personen nicht addiert werden können.

Achtung: Wenn Sie Waren einführen möchten, die Verboten und Beschränkungen unterliegen oder für die Einfuhrgenehmigungen notwendig sind, müssen Sie diese jedenfalls schriftlich bei den Zollbehörden anmelden.

Stand: 28. Januar 2013, 14:20:17 Uhr, Satznummer: 686, Version: 3

service-bw

Die hier dargestellten Informationen werden regelmäßig von service-bw übernommen und aktualisiert.


service-bw · Ihre Verwaltung im Netz


Ihr Ansprechpartner

Finden Sie Ihren Ansprechpartner in Obersulm.