Lebenslagen

Informationen für zentrale Ereignisse und Themenbereiche im Leben


3.2. Empfängnisverhütung


An Verhütung zu denken, ist nicht allein Aufgabe der Frau. Die Verantwortung für die Auswahl einer geeigneten Verhütung sollte von beiden Partnern getragen werden. Durch das Kondom können außer einer Schwangerschaft auch Krankheiten, die beim Geschlechtsverkehr übertragen werden können, vermieden werden.

Besuch bei der Frauenärztin oder beim Frauenarzt

Einige Frauenärztinnen oder Frauenärzte bieten sogenannte "Mädchensprechstunden" an. Dabei geht es besonders um die Bedürfnisse junger Mädchen. Die Ärztin oder der Arzt nimmt sich genügend Zeit, um Fragen rund um Sexualität und Empfängnisverhütung zu beantworten.

Übrigens: Auch Ihr Partner kann zur Frauenärztin oder zum Frauenarzt mitkommen!

Ausführliche Informationen zu den verschiedenen Verhütungsmethoden und vieles mehr finden Sie auf den folgenden Seiten:

  • Portal "Sextra" von pro familia
  • Portal "loveline.de" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
    • "Pille, Präser & Co."
  • Broschüre "Sichergehn – Verhütung für sie und ihn"
  • Plakat "Verhütung im Überblick"
  • Broschüre "Sex ’n‘ tipps – Verhütung"
  • Beratungsstelle "Mädchengesundheitsladen Stuttgart"

Stand: 08. März 2013, 13:16:27 Uhr, Satznummer: 320, Version: 3

service-bw

Die hier dargestellten Informationen werden regelmäßig von service-bw übernommen und aktualisiert.


service-bw · Ihre Verwaltung im Netz


Ihr Ansprechpartner

Finden Sie Ihren Ansprechpartner in Obersulm.