Lebenslagen

Informationen für zentrale Ereignisse und Themenbereiche im Leben


Bankkonto, Schulden


Haben Sie und Ihr Partner oder Ihre Partnerin ein Gemeinschaftskonto? Ein Gemeinschaftskonto ist ein Konto, das auf den Namen beider Eheleute beziehungsweise beider Lebenspartner oder Lebenspartnerinnen läuft. Sie können beide zusammen oder auch je einzeln auf das Konto zugreifen. Im Fall der Scheidung oder Aufhebung der Lebenspartnerschaft haben Sie dann je zur Hälfte einen Anspruch auf das Kontoguthaben. Ist das Konto überzogen, haften Sie beide je zur Hälfte gegenüber der Bank.

Für Konten, die Sie nicht gemeinsam nutzen, haftet nur der Inhaber oder die Inhaberin gegenüber der Bank. Dies gilt beispielsweise, wenn ein Kreditvertrag abgeschlossen wird oder ein auf den eigenen Namen lautendes Konto überzogen wird.

Persönliche Guthaben oder Schulden werden aber zwischen den Eheleuten beziehungsweise dem Lebenspartner und der Lebenspartnerin meistens im Rahmen des Zugewinnausgleichs berücksichtigt.

Tipp: Konkrete Auskünfte über den Umgang mit Schulden erhalten Sie bei den Schuldnerberatungsstellen in Baden-Württemberg.

Stand: 25. Januar 2013, 09:54:53 Uhr, Satznummer: 266, Version: 27

service-bw

Die hier dargestellten Informationen werden regelmäßig von service-bw übernommen und aktualisiert.


service-bw · Ihre Verwaltung im Netz


Ihr Ansprechpartner

Finden Sie Ihren Ansprechpartner in Obersulm.